Blogs

#HR-Ecke: Onboarding.

4 Tipps für die erfolgreiche Integration neuer Mitarbeiter.


Herzlichen Glückwunsch: Sie haben einen neuen Mitarbeiter für Ihre Firma gewonnen. Um einen gelungenen Start am Arbeitsplatz zu ermöglichen, ist eine professionelle Integration (Onboarding) ins Unternehmen nun unumgänglich. Denn der Onboarding-Prozess ist die wichtigste und kritischste Phase, welche darüber entscheiden kann, wie effizient die zukünftige Zusammenarbeit verläuft. Wenn die Integration erfolgreich voran geht, fühlt sich der frischgebackene Mitarbeiter idealerweise wohl, hat einen Überblick über den Job und kann in kürzester Zeit seinen Beitrag für Ihr Unternehmen leisten.

Auch bei uns als Start-Up ist ein strukturierter Einstieg unerlässlich, jedoch ist dieser vor allem in der Anfangsphase eines Unternehmens immer schwierig. Damit sich nichtsdestotrotz jeder bei uns ab Tag 1 wohlfühlt und sich nicht gehemmt fühlt dem Unternehmen erwünschten Input zu liefern, haben wir mehrere Strategien ausprobiert, die den Start verbessern.

Nun möchten wir unsere Erfahrungen auf unserem Blog teilen, um Ihnen bei der Integration neuer Mitarbeiter unter die Arme zu greifen.

Integration-gemeinsam ans Ziel
by Lance Grandahl on Unsplah

Gemeinsam ans Ziel.


Der Onboarding-Prozess, anders gesagt das „An-Board-holen“, startet idealerweise ab dem ersten Tag und hört meistens nicht vor Ende der Probezeit auf. Berechnen Sie auf alle Fälle genug Zeit für das Kennenlernen des Unternehmens und Einarbeiten in die Aufgaben ein.

Oft kommt auch die Frage auf, wer aller am Onboarding beteiligt ist. Grundsätzlich lässt sich dies nicht pauschal beantworten, jedoch sollten je nach Unternehmensstruktur die Kollegen aus der Abteilung, die HR- Verantwortlichen, der direkte Vorgesetzte und möglicherweise das Management mitwirken.  

Unabhängig davon wer für den Neuzugang verantwortlich ist, empfehlen wir folgende Schritte in den Integrationsprozess miteinzubeziehen:


#1: Checklisten erstellen.

Ein gut organisierter Einstieg ist die halbe Miete. Mehrere Quellen belegen, dass eine klassische, standardisierte Checkliste bereits ab dem ersten Tag Struktur verschafft und somit vorab viele Fragen klären kann.

Folgendes könnte auf Ihrer “Onboarding To-Do-Liste” stehen:

Welche administrativen Schritte müssen bis wann abgeschlossen sein? Braucht der Mitarbeiter eine Zutrittskarte? Wenn ja, wo kann er diese abholen? Welche Zugänge muss der Mitarbeiter beantragen? Wo erhält er seine Arbeitsgeräte? Müssen bestimmte Dokumente nachgereicht werden?

Fällt Ihnen ein weiterer wichtiger Punkte ein? Ergänzen Sie ihn in den Kommentaren.


#2: Soziale Integration – Vorstellungsrunde.

Das Wohlbefinden am neuen Arbeitsplatz hängt auch vom kollegialen Umfeld ab. Zeigen Sie dem Mitarbeiter, dass er bereits ab dem ersten Tag ein vollwertiges Mitglied ist und stellen Sie ihn auch anderen Abteilungen vor, die für seine Projekte relevant sind.


#3: Defintion Aufgabengebiete.

An diesem Punkt kommt der direkte Vorgesetzte ins Spiel. Definieren Sie innerhalb kürzester Zeit gemeinsam mit dem neuen Mitarbeiter seine Verantwortungsbereiche, um Konflikte aufgrund von falschen Vorstellungen zu vermeiden. Was sind seine Erwartungen an den neuen Job? Decken sich diese mit Ihren als Vorgesetzten?

Im Zuge dieses Gesprächs können Sie erste Ziele für die Probezeit vereinbaren, denn Feedback in der Einarbeitungsphase ist besonders essentiell.


#4: Bei offenen Fragen.

Mehrere Recruiting-Experten empfehlen neuen Mitarbeitern einen „Mentor“ bzw. „Buddy“ zuzuweisen, der bei der Integration behilflich ist, aber auch nützliche Einblicke ins Unternehmen und die Aufgaben geben kann.

Aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, dass vor allem als Neuzugang eine bestimmte Ansprechperson, die Sozialisierung und Einarbeitung ins neue Umfeld massiv erleichtert.

By rawpixel on Pexels

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Welche Maßnahmen haben sich beim Onboarding-Prozess in Ihrem Unternehmen bewährt? Erzählen Sie uns davon in den Kommentaren.

#CorpLifeTipp: Übrigens sucht unser grandioses Team laufend neue, motivierte und engagierte Talente. Welche Positionen gerade offen sind, erfahren Sie hier.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Datum:

15. April 2019

Autor:

CorpLife

0 Kommentar(e). 

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Blog Kategorie:

Folgen Sie uns auf:

SPRACHE
1
SOZIAL