Blogs

Gesundheitsförderung und Stressreduktion.

4 effektive Achtsamkeitsübungen fürs Büro: So arbeiten Sie fokussiert und konzentriert.


Ein weiteres Mail trudelt im Posteingang ein, Ihr Telefon klingelt zum wiederholten Mal während Sie an einer wichtigen Präsentation arbeiten und zusätzlich braucht ein anderer Kollege von Ihnen unbedingt einen wichtigen Report – Stress. Die Uhr tickt, jedoch wird die Arbeit nicht weniger. Während Sie nach Feierabend den Tag bei einem guten Essen, Sport oder auch einem unterhaltsamen Film ausklingen lassen können, sind Sie der Belastung auf der Arbeit gänzlich ausgesetzt.

Doch das muss nicht sein: Damit Sie vor lauter Stress am Arbeitsplatz den Kopf nicht verlieren, stellen wir heute auf unserem Blog vier einfache Achtsamkeitsübungen vor. Probieren Sie diese gleich aus, um für einen Moment abzuschalten, sich zu sortieren und anschließend fokussiert weiterzuarbeiten. 

Wie Sie dabei sogar die schlechte WLAN-Verbindung zu Ihren Gunsten nutzen können, erfahren Sie weiter unten. 

Wussten Sie …? Achtsamkeitsübungen fanden ihren Ursprung vor 2500 Jahren in Indien, und Zielen darauf ab, die Gegenwart, eigene Handlungen und Gefühle bewusst zu leben. 

 
Zu viel Stress macht krank.

Zu Zeiten des Smartphones wird von Mitarbeitern nahezu eine ständige Erreichbarkeit vorausgesetzt. Daher fällt es vielen Angestellten oft schwer, Pausen gezielt zur Erholung bzw. Energiegewinnung zu nutzen. Kommen Körper und Geist allerdings nie zur Ruhe und sind ständig dem Stress ausgesetzt, kann sich das auf Dauer negativ auf die Gesundheit auswirken.

Abhilfe schaffen folgende Achtsamkeitsübungen:


So praktizieren Sie Achtsamkeit.

Achtsamkeit-1
by Andre Hunter on Unsplash

Zugegeben, als wir diese Übungen zum ersten Mal ausprobierten, hat es sich ungewöhnlich angefühlt, alles so bewusst wahrzunehmen. Mit der Zeit gewöhnten wir  uns allerdings daran und der Erfolg blieb nicht aus: 

  • Übung 1: Achtsam bei jedem Schritt.
    Während eines Arbeitstags legen Sie zahlreiche Schritte zurück: sei es vom Büro in die Kantine, zu einem anderen Kollegen oder wieder nach Hause. Versuchen Sie den Prozess des Gehens bewusst zu gestalten. Nehmen Sie den Boden unter Ihren Füßen bewusst wahr und konzentrieren Sie sich auf jeden einzelnen Schritt. Ganz wichtig: Lesen Sie währenddessen keine E-Mails,da das von der Übung ablenken würde. 
  • Übung 2: Achtsam telefonieren.
    Wer kennt das nicht? Sie arbeiten intensiv an einer wichtigen Präsentation, dem Monatsabschluss o.ä., jedoch reißt Sie ein Anruf aus Ihrer Konzentration und Sie gehen natürlich automatisch ran. Das Abheben des Telefons mitten in einer Tätigkeit löst bei vielen Menschen allerdings- wenn auch unbewusst – innerlich Stress aus. Versuchen Sie Ihren inneren Automatismus abzuschalten und einen Anruf auch nur dann zu beantworten, wenn Sie die Zeit dazu haben. Das bringt zwei Vorteile: Einerseits fokussieren Sie sich besser auf Ihre eigentliche Arbeit, andererseits können Sie dem Anrufer volle Konzentration widmen.
  • Übung 3: Essen und Trinken.
    Gegessen oder getrunken wird am Arbeitsplatz in stressigen Zeiten meistens nur schnell und zwischendurch. Probieren Sie Ihre Mahlzeiten jedoch nicht einfach “hinunter zu würgen”, sondern sich bewusst Zeit zu nehmen. Achten Sie beim nächsten Mal doch genauer auf den Geruch, Geschmack und die Konsistenz. Auch hier gilt: Keine E-Mails – denn die werden ja eh nicht kalt 😉
    Anschließend geht es wieder mit voller Konzentration und Energie an die Arbeit.
  • Übung 4: Wartezeiten nutzen.
    Das Internet spinnt wieder, der Computer braucht ewig, um eine Seite zu laden, Ihre WLAN-Verbindung ist kaum bis gar nicht vorhanden, weshalb Sie nicht weiterarbeiten können – wer würde da am Liebsten nicht den PC kurzerhand aus dem Fenster werfen wollen. 
    Doch auch die lästige WLAN-Verbindung können Sie zu Gunsten des Achtsamkeitstrainings nutzen: Setzen Sie sich aufrecht auf Ihren Sessel und stellen Sie dabei Ihre Füße hüftbreit auf. Nehmen Sie den Boden bewusst wahr und atmen Sie mehrmals tief ein und aus. Wiederholen Sie die Übung mehrmals (bis das Internet wieder funktioniert ;)). 

.

Achtsamkeit-2
by rawpixel.com on Pexels


Das waren nicht genug Übungen?

App-Liebhaber finden auf mytherapyapp.com zahlreiche mobile Applikationen, die viele weitere Tipps parat haben.

Außerdem empfehlen wir dieses Video mit einer kurzen Übung:
 


Welche Achtsamkeits-Tipps kennen Sie? 

Verraten Sie es uns in den Kommentaren. 


Teilen Sie diesen Beitrag:

Datum:

18. Juli 2019

Autor:

CorpLife

0 Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gleich kommentieren.

avatar
  Subscribe  
Notify of
SPRACHE
1
SOZIAL